Frage Osteoporoserisiko

Klinisches im engeren Sinne / De la clinique

Moderator: Lüscher

Antworten
ZHmed
Beiträge: 129
Registriert: Do 5. Sep 2013, 10:21

Frage Osteoporoserisiko

Beitrag von ZHmed » Mi 22. Jul 2015, 18:46

Kennt jemand einen Frakturrisiko-Score bzw Calculator, idealerweise noch mit Berechnung des Risikos für Osteonekrose unter Bisphosphonattherapie, damit ein Therapieentscheid unter Berücksichtigung von Nutzen Risiko gefällt werden kann?

markus.gnaedinger
Beiträge: 1403
Registriert: Mo 10. Jan 2005, 09:18
Wohnort: Steinach

Re: Frage Osteoporoserisiko

Beitrag von markus.gnaedinger » Do 23. Jul 2015, 07:36

Der FRAX-Rechner findet sich auf dem folgenden Link:

http://www.shef.ac.uk/FRAX/tool.aspx?country=15

Die Morbidität mit der aseptischen Kiefernekrose und mit der pertrochanteren Femurfraktur ist derart viel geringer als jenes der üblichen Osteoporosekomplikationen wie Schenkelhalsfraktur, Radiusfraktur und multipler Wirbelkörperfraktur, dass sie in Kauf genommen werden muss.

ZHmed
Beiträge: 129
Registriert: Do 5. Sep 2013, 10:21

Re: Frage Osteoporoserisiko

Beitrag von ZHmed » Di 28. Jul 2015, 23:21

Vielen Dank für den nützlichen Link.
Bezüglich der Osteonekrose: Die Frage ist m.E. nicht, ob deren Häufigkeit geringer ist als die Zahl der Osteoporosekomplikationen, sondern, ob deren Häufigkeit geringer ist als die Anzahl der VERHINDERTEN Osteoporosekomplikationen. Kennen Sie dazu Zahlen?
markus.gnaedinger hat geschrieben:Der FRAX-Rechner findet sich auf dem folgenden Link:

http://www.shef.ac.uk/FRAX/tool.aspx?country=15

Die Morbidität mit der aseptischen Kiefernekrose und mit der pertrochanteren Femurfraktur ist derart viel geringer als jenes der üblichen Osteoporosekomplikationen wie Schenkelhalsfraktur, Radiusfraktur und multipler Wirbelkörperfraktur, dass sie in Kauf genommen werden muss.

Antworten