Wundbehandlung mit dem Prinzip der armierten Kruste

Ethik, Tipps, Tricks, Kniffe / Ethique, trucs, ruses

Moderator: markus.gnaedinger

Antworten
Albert Kind
Beiträge: 30
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 15:21

Wundbehandlung mit dem Prinzip der armierten Kruste

Beitrag von Albert Kind » Di 25. Aug 2009, 22:30

Es gibt eine Vielzahl von Wundauflagen, die sich überbieten darin, möglichst nicht anzukleben, und tun es dann doch.
Der Trick eines befreundeten emeritierten Chirurgen mit Drittwelterfahrung, von mir modifiziert – „die armierte Kruste“:
1. Desinfizieren mit Betadine (verdünnt 1:20 mit physiologischer NaCl)
2. Mefix Pflaster direkt auf die Wunde kleben.
Das wars! kein Verbandwechsel nötig. Duschen und Baden ab dem 3. Tag erlaubt, nach dem Duschen Abtupfen mit Frottétuch und trocknen lassen. Aufstehende Ränder des Pflasters mit einer Badezimmerschere zurückschneiden.
Vorteil:
Die Wunde kann atmen.
Die Zerstörung von noch vorhandenen Basalzellen der Haut beim Verbandwechsel wird vermieden.
Das Maschengewebe von Mefix stabilisiert die Kruste und fällt mit dieser nach wenigen Tagen ab.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Dr. med. Albert Kind
Arzt für Allgemeine Medizin FMH
Steigstrasse 88
8200 Schaffhausen
Tel 052 625 86 00
kind@kanton.sh
www.doktor.ch/albert.kind

Albert Kind
Beiträge: 30
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 15:21

Beitrag von Albert Kind » Di 25. Aug 2009, 22:36

ich vergass noch zu präzisieren:
Selbstverständlich nur geeignet für oberflächliche Schürfungen und Verbrennungen, immerhin häufige Situationen in der Hausarztpraxis
Dr. med. Albert Kind
Arzt für Allgemeine Medizin FMH
Steigstrasse 88
8200 Schaffhausen
Tel 052 625 86 00
kind@kanton.sh
www.doktor.ch/albert.kind

Urs Enggist
Beiträge: 673
Registriert: So 26. Jun 2005, 20:00
Wohnort: Auenstein

Lufttrockung

Beitrag von Urs Enggist » Fr 28. Aug 2009, 11:19

manchmal ist es die Luft, die abtrocknet und heilt....bei Schürfwunden

Albert Kind
Beiträge: 30
Registriert: Mi 6. Dez 2006, 15:21

Beitrag von Albert Kind » So 30. Aug 2009, 22:05

Ich meine es ernst. Eine 10 cm grosse, blutende, oberflächliche Schürfwunde muss natürlich gedeckt werden. Nach Hause schicken mit dem Rat, es an der Luft trocknen zu lassen, wäre vielleicht gar keine schlechte Idee, aber wird kaum akzeptiert und nicht verstanden. Also deshalb: Auswaschen mit 1:20 verdünnter Betadine-Lösung, Mefix direkt auf die Wunde aufkleben. Darüber eine Kompresse, die nach 12-24 Stunden wieder vorsichtig entfernt werden kann. So werden die Kleider nicht blutig. Die intakten Epithelreste bleiben in situ und es kommt innert weniger Tage zur kompletten Heilung der Wunde. Ich habe es schon viele Male so gemacht und es funktioniert.
Dr. med. Albert Kind
Arzt für Allgemeine Medizin FMH
Steigstrasse 88
8200 Schaffhausen
Tel 052 625 86 00
kind@kanton.sh
www.doktor.ch/albert.kind

Antworten