Weiterbildung - Ihre Erfahrungen mit dem SIWF?!

Ein Diskussionsforum für ÄrztInnen, die sich auf dem Weg zum Facharzttitel befinden oder für LehrärztInnen der Hausarztmedizin / Un site de discussion pour les jeunes médecins en formation postgradué ou pour des médecins enseignants

Moderator: markus.gnaedinger

Antworten
C.Huettenrauch
Beiträge: 265
Registriert: So 15. Jul 2012, 20:43
Wohnort: Teufen
Kontaktdaten:

Weiterbildung - Ihre Erfahrungen mit dem SIWF?!

Beitrag von C.Huettenrauch » Di 7. Jun 2016, 18:46

Sehr geehrte, liebe KollegInnen
Es wäre interessant, sich miteinander über eigene Erfahrungen mit dem SIWF auszutauschen.
Ich habe nun meine Erfahrungen mit dem Institut machen dürfen und bin deshalb daran interessiert, einmal informell zu erfahren,
wie es anderen Kollegen in Weiterbildung bzw nach Abschluss ihrer Weiterbildung mit dem SIWF ergangen ist.

Diese Erfahrungen können ggf den sich noch in Weiterbildung befindlichen jüngeren Kollegen helfen,
auf dem beschwerlichen Weg zum Facharzt-Titel Hürden und Fallstricke zu vermeiden, die ihr Risiko an Lebenszeit-Verlust reduzieren helfen kann.
Die Weiterbildungsphase ist für jeden Arzt, insbes. unter dem SWIF, eminent relevant aufgrund ihrer weichenstellenden Auswirkungen auf nachfolgende langjährige Berufsausübung.

Zum Einstieg könnten zB folgende Fragen helfen:
Wer und was hat mich motiviert, Weiterbildung nach dem Studium zu beginnen?
Welche Ziele habe ich persönlich mit der Weiterbildung verbunden?
Welche Ziele verbindet der Berufsstand im allgemeinen, die Hausarztmedizin hier im besonderen mit der Weiterbildung?
Werden diese aus eigener Erfahrung erreicht? Werden sie aus externer Sicht erreicht? Wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?
Wann und wo habe ich wozu Weiterbildung absolviert?
Welche Erfahrungen konnte ich an den jeweiligen WB-Orten machen.
Welche Gründe führten ggf zu einem wie lange dauernden Unterbruch?
Wann habe ich mich im Zusammenhang mit meiner Weiterbildung wie oft und wie lange mit dem SIWF aus welchen Gründen beschäftigen müssen?
Welche Erfahrungen habe ich mit dem SIWF während der Weiterbildung machen können?
Welche Folgen haben sich für mich daraus ergeben? Beruflich, persönlich?
Wie habe ich die Entwicklung der Weiterbildungs-Ordnungen erlebt?

Hinführung zum Thema:
Es gab 2015 ein Interview von Hausärzte Schweiz in der SAEZ zum Thema Weiterbildung unter dem Aspekt "Qualität soll sich auszahlen".
In diesem Interview von Petra Seeburger mit Eva Kaiser & Barbara Linder werden aktuelle Rechtsauffassungen des Berufsstandes zur Weiterbildung angesprochen und deren Auswirkungen auf die Zukunft der Fachgruppe. Darin heisst es neben anderem:

Qualität soll sich auszahlen
Petra Seeburger, Kommunikationsbeauftragte «Hausärzte Schweiz mit Vorstandsmitglied Eva Kaiser und SIWF-Juristin Barbara Linder
»...Für alle Antragssteller ist ab 2016 ausschliesslich das Weiterbildungsprogramm «Allgemeine Innere Medizin» anwendbar.
Das bedeutet konkret, dass für die Erlangung eines Facharzttitels AIM in jedem Fall eine mindestens 18-monatige Weiterbildung an einer anerkannten Schweizer Weiterbildungsstätte absolviert werden muss.
Ebenfalls muss die Facharztprüfung in der Schweiz abgelegt werden.
Wir empfehlen allen Hausärztinnen und Hausärzten, einen Facharzttitel AIM zu erlangen....
...
Wer hingegen über einen fünfjährigen Titel verfügt, kann sich im Ausland absolvierte Weiterbildung vollumfänglich anrechnen lassen, sofern es sich um gleichwertige und dem Weiterbildungsprogramm entsprechende Weiterbildung gehandelt hat.
Dies ist aber nur möglich, wenn nach altem Programm «Allgemeinmedizin» beurteilt werden kann.
Bis Ende 2015 gelten Übergangsregeln, nach denen das alte Curriculum der SGAM noch gilt und die äquivalente Weiterbildung im Ausland vollständig anerkannt werden kann.
...
Ich rechne damit, dass deutsche Fachärzte für Allgemeinmedizin die Voraussetzungen für den Schweizer Titel AIM oftmals schon erfüllen oder dass die Hürde zur Erlangung nur gering ist.
Sie sollten es versuchen bzw. in Erfahrung bringen, was ihnen für den Schweizer Titel noch genau fehlt. ..."
Quelle: SAEZ 2015;96(4):91–93 http://www.saez.ch/docs/saez/2015/04/de/SAEZ-03216.pdf

Weitere Basics zum Titel:
Informationsschrift der FMH zu Ausschreibungsvorschriften: Titelausschreibung leicht gemacht
Christoph Hänggelia, Hanspeter Kuhnb, Barbara Linderc, a Rechtsanwalt, Geschäftsführer des SIWF; b Rechtsanwalt, Leiter des Rechtsdienstes FMH;
c MLaw, stellvertretende Geschäftsführerin des SIWF
SAEZ 2015;96(50–51):1834–1836 , http://www.saez.ch/docs/saez/2015/5051/ ... -04255.pdf

Informationen zum SIWF:
Das SIWF stellt sich vor. Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung SIWF
Christoph Hänggeli a,Max Giger b a Geschäftsführer SIWF, Rechtsanwalt, MPA unibe b Präsident SIWF, Dr. med
SAEZ 2009;90: 26/27, http://www.saez.ch/docs/saez/archiv/de/ ... 26-570.pdf

Das SIWF als Kompetenzzentrum für die ärztliche Bildung in der Schweiz positionieren
Bruno Kesseli, SAEZ 2014;95: 8 , http://www.saez.ch/docs/saez/2014/08/de/saez-02308.pdf

Mit freundlichen Grüssen
Claas Hüttenrauch

Eva Kaiser
Beiträge: 167
Registriert: Mo 5. Jun 2006, 15:19
Wohnort: Meiringen-Hasliberg, BE
Kontaktdaten:

Re: Weiterbildung - Ihre Erfahrungen mit dem SIWF?!

Beitrag von Eva Kaiser » Sa 11. Jun 2016, 16:36

Angesprochen ist hier wohl die JHaS, die jedoch eher andere Kommunikationskanäle nutzen, als dieses Forum. Ich habe den Link mal weiter geleitet und hoffe, es findet sich aus dem Kreis doch jemand, der hier im Forum antworten kann.
Falls nicht: gehen Sie an einen JHaS-Stammtisch oder zum Kongress nach Thun! Fragen Sie die Betroffenen persönlich!
Näheres auf http://www.jhas.ch
Eva Kaiser, Vorstand mfe «Hausärzte Schweiz»

Antworten