Weiterbildungskurs - was braucht man?

Ein Diskussionsforum für ÄrztInnen, die sich auf dem Weg zum Facharzttitel befinden oder für LehrärztInnen der Hausarztmedizin / Un site de discussion pour les jeunes médecins en formation postgradué ou pour des médecins enseignants

Moderator: markus.gnaedinger

Antworten
Bettina Glatz
Beiträge: 4
Registriert: Di 15. Apr 2014, 12:44

Weiterbildungskurs - was braucht man?

Beitrag von Bettina Glatz » Do 1. Mai 2014, 11:12

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Ich beginne dieses Jahr mit der Weiterbildung AIM und bin noch ziemlich verwirrt durch die Vielzahl der Weiterbildungskurse, die da so Angeboten werden.

Kann mir jemand Tips geben, welche Kurse empfehlenswert sind? Gibt es Kurse, die vor allem zu Beginn der Weiterbildung sinnvoll sind? Ich beginne mit einer Praxisassistenz. Was kann ich dafür besonders brauchen? Und wie sieht es aus mit Fähigkeitsausweisen? Ist es gut, damit schon während der Weiterbildung zu beginnen?

Danke und liebe Grüsse
Bettina Glatz

dhoehener
Beiträge: 85
Registriert: So 18. Feb 2007, 19:47
Wohnort: Winterthur

Re: Weiterbildungskurs - was braucht man?

Beitrag von dhoehener » Do 1. Mai 2014, 19:52

liebe Bettina

ich würde mich durch das Angebot nicht verwirren lassen und erst einmal in die wunderliche Welt der praktischen Medizin einsteigen, welche ja so ganz anders ist als was man an der Uni lernt. Es lohnt sich vor allem, diese Kurse auf die Assistentenstellen abzustimmen, welche du in der Folge wahrnimmst. Hier eine natürlich völlig subjektive Übersicht in der Annahme, du möchtest Hausärztin werden.

- Solltest du in der Praxis oder an deiner ersten Assistentenstelle die Möglichkeit haben, ein Ultraschallgerät zu benutzen (z.B. auf dem Notfall), lonht es sich, den Grundkurs Abdomensonographie bald zu absolvieren. Der senkt die Hemmschwelle, das Gerät auch zu benutzen und zu üben. Ob du dann den Fachausweis machst ist dabei nicht wichtig, das wird sich dann ergeben.

- Während (aber nicht vor!) deinem ersten Jahr Innere Medizin würde ich einen ACLS-Kurs machen. Da bist du in kritischen Situationen ruhiger und hast eine Idee was da vor sich geht.

- Sobald du ganz sicher bist, dass du Hausärztin werden willst (und nur dann), lohnt es sich, den Strahlenschutzkurs zu machen und dann diese unsägliche Röntgenbildersammlerei fortlaufend während den Assi-Jahren vorzunehmen, mit dem Ziel, den Fachausweis dosisintensives Röntgen zu erlangen.

- Falls du wirklich einmal Hausärztin werden willst, lohnt es sich, den Fachausweis Manuelle Medizin zu erlangen. Da du aber während der zweijährigen Ausbildung an deinen Patienten üben musst, sollst du den nur beginnen, falls du mind. ein Jahr Rheuma oder muskuloskelettale Reha planst oder länger in einer Praxis arbeitest.

- Den Fachausweis Praxislabor kannst du dann vor einem allfälligen definitiven Praxiseinstieg als Fachärztin immer noch machen.

- Gegen Ende der Facharztausbildung oder z.B. vor einer zweiten Praxisassistenz empfiehlt sich der Dienstarztkurs. Je mehr praktische Jahre du auf dem Buckel hast desto lehrreicher ist er.

Liebe Grüsse
Dani

Bettina Glatz
Beiträge: 4
Registriert: Di 15. Apr 2014, 12:44

Re: Weiterbildungskurs - was braucht man?

Beitrag von Bettina Glatz » Do 1. Mai 2014, 20:31

Danke viel mal für diese ausführliche Antwort! Das tönt alles sehr einleuchtend und hilft mir schon sehr!

corsyd
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Jun 2015, 21:35

Re: Weiterbildungskurs - was braucht man?

Beitrag von corsyd » Mo 13. Jul 2015, 17:01

Das Durchkämpfen durch den Info-/Web-Dschungel hat ein Ende!

Ab sofort finden sich unter dem neu ins Leben gerufene Portal http://www.myaim.ch jegliche hilfreiche Informationen für (angehende) Allgemeininternisten (egal ob später im Spital oder in der Praxis tätig): Infos zu E-Logbuch, Weiterbildungsprogramm, Weiterbildungsstätten, Organisation einer Praxisassistenz, Facharztprüfung, Kongressen, Jobbörse, FAQ, Forschung in der AIM etc. etc. Reinschauen lohnt sich sowohl für AssistenzärztInnen als auch für FachärztInnen!

Viel Spass!

Antworten