Überleben in der Notfallstation

Standespolitik, Tarif, Notfalldienst / Politiques professionelles, tarifs, services d’urgences

Moderator: Eva Kaiser

Antworten
C.Huettenrauch
Beiträge: 322
Registriert: So 15. Jul 2012, 20:43
Wohnort: Teufen
Kontaktdaten:

Überleben in der Notfallstation

Beitrag von C.Huettenrauch » Di 18. Jun 2019, 21:30

Der Gang in die Notfallstation endet im Chaos und mit der Erkenntnis: Hier sind nicht nur Patienten hilflos. Ein Erfahrungsbericht.

Einige Tage nach meiner Operation erfahre ich von einer befreundeten Krankenhausangestellten, dass ich mich am falschen Abend verletzt hatte..:
Die Angestellten im Krankenhaus können nichts dafür, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Es ist nicht ihre Schuld, wenn Krankenhäuser zusammengelegt, Budgets verkleinert, Stellen gestrichen und Pikett-Dienste abgebaut werden.
Es gebe diverse Studien und Auswertungen, die Mitarbeitenden der Gesundheitsbranche eine geringere Lebenserwartung attestieren – wegen der hohen Stressbelastung. Eine Studie aus Grossbritannien bescheinige ihnen, besonders häufig in Verkehrsunfälle verwickelt zu sein. Als Grund nennt sie Stress, Müdigkeit sowie die wenigen Pausen und langen Arbeitszeiten"...
https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesu ... allstation

Was meinen Sie?
Wie sind Ihre Erfahrungen mit den Arbeitsbedingungen im Notfall?

Antworten